Wir haben unsere neue Leiterin!

Herzlich Willkommen, Patrizia von Palubitzki! Nach einer kurzen „Findungsphase“ mit insgesamt drei Kandidatinnen war schnell klar, dass wir uns für Patrizia entscheiden, die ihre erste reguläre Probe am 24. November 2017 mit uns gehalten hat. Wir wünschen uns, dass viele weitere folgen (natürlich auch entsprechende Auftritte). „Ich freue mich sehr, die neue Chorleiterin von MEERSTIMMIG sein zu dürfen und bin sehr gespannt auf die gemeinsame Zusammenarbeit“, sagt unsere neue „Chefin“.

Patrizia von Palubitzki studiert Lehramt an Gymnasien (Musik und Deutsch) an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg sowie der Universität Hamburg. Seit dem ersten Semester singt sie im Kammerchor der Hochschule und spielt im Schulmusikorchester. Gesang ist ihr künstlerisches Hauptfach (Prof. Jörn Dopfer), Nebenfächer sind Klavier und Geige. Im Februar 2017 hat sie ihren Abschluss in Chorleitung bei Prof. Cornelius Trantow gemacht.

Patrizia singt seit ihrer Kindheit: Zunächst im Kinderchor „Cantemus“ (Clemens und Corinna Bergmann), später im jungen Konzertchor „Incantare“.  Somit erlebte sie zahlreiche Auftritte, erwarb sich ein breites Chorrepertoire und sammelte Erfahrungen mit Wettbewerben. Als Jugendliche begann Patrizia von Palubitzki zusätzlich zu der Stimmbildung im Chor, Gesangunterricht zu nehmen. In jungen Jahren lernte sie Klavier und Geige.

______________________________________________

In Hamburg sagt man Tschüß!

MEERSTIMMIG verabschiedet sich von seiner langjährigen Dirigentin Sabine Paap (erste Reihe, Mitte), die demnächst Hamburg verlassen wird. An der ganz besonderen Gemeinschaft, die in unseren Reihen herrscht, hast Du mit Deiner unverwechselbaren Art Anteil.  Auch am 16. September haben wir zur Eröffnung der Nacht der Kirchen die Kapelle des Ökumenischen Forums noch einmal mit unserem schönen, intensiven Klang gefüllt.

______________________________________________

Wir freuen uns über Zuwachs!

Wir sind MEERSTIMMIG. Ein Chor aus über 30 Frauen und Männern, hervorgegangen aus der Ökumenischen Hausgemeinschaft in der Shanghaiallee 12.
Einmal im Jahr finden wir uns für ein gemeinsames Probewochenende zusammen. Im Jahr 2017 fuhren wir das erste Mal in das schöne Haus Rothfos in Mözen – schnell erreichbar, wunderbar gelegen und bestens geeignet, um dort konzentriert ein Wochenende miteinander Musik zu machen. Wir haben uns wunderbar wohl gefühlt.

 

Merken

/span>
Das ist nicht wichtig? Doch: Singen, Musik machen, sich einfach „fallen“ lassen in Melodie, Text und Rhythmus, das hat schon etwas. Wir sind Frauen und Männer, Jüngere und Ältere, Leute mit ganz unterschiedlicher, musikalischer Erfahrung. Knapp über 30 Menschen gehören zu unserem Chor, und es dürfen gern noch mehr werden.

Merkensgfsdfdfdf

 Hier noch ein paar Eindrücke vom Geschehen des Wochenendes:


Nun sind wir wieder nach Hamburg zurückgekehrt. Zum Mitschreiben die folgenden Termine:

Wann singen wir?

Wir proben freitags, 18 Uhr im Ökumenischen Forum, Shanghaiallee 12.

Was wird gesungen?

„Neues geistliches Liedgut“,  Gospel, Pop, Kanons.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

MEERSTIMMIG – Ökumenischer Chor in Hamburgs Hafencity